Blog

Hüftgurt? Bauchgurt!

Im Video zeige ich am Beispiel einer Fullbuckle-Tragehilfe, welchen Unterschied es macht, wenn ich den Bauchgurt sehr tief als „Hüftgurt“ oder weiter oben als „Bauchgurt“ positioniere.

Gerade bei kleinen Baby hat die Positionierung des Bauchgurts einen enormen Einfluss auf die gesamte Passform! Mit einem als „Unterbrustgurt“ oder „Taillengurt“ angelegten Bauchgurt kann ich das Rückenteil verkürzen und ein eben noch versunkenes Baby kommt wieder mit dem Kopf aus der Tragehilfe heraus.

Aber auch umgekehrt ist eine vermeintlich zu kleine Tragehilfe oft nur zu weit oben angelegt und das Rückenteil hat keine Chance, sich über die ganze Länge auszufahren. Das ist auch der Grund, warum der Bauchgurt eben langsam nach unten wandern sollte, wenn das Baby wächst.

Der Ausschnitt ist aus meinem ehemaligen Online-Kurs „Der Bauchgurt“, die Zielgruppe sind eher Fachpersonen aus dem Umfeld der Trageberatung und fortgeschrittene Tragende. Also keine Panik, wenn das alles etwas schnell geht, und stelle deine Fragen gerne per Email. Wenn du Interesse am kompletten Vortrag hast, kannst du natürlich auch schreiben, er dauert ungefähr 40 Minuten und ist reichlich bebildert.

Das Video gibt es auch auf meinem YouTube Kanal, falls du es gerne teilen möchtest. Sowohl dort als als auch hier ist es mit deutschen Untertiteln versehen, die bei Bedarf zugeschaltet werden können.

Du willst mich unterstützen? Dann spende doch! Das geht über Paypal ganz einfach (Link öffnet in neuem Tab). Ich sage DANKE! Ich freue mich auch sehr über Beratungsanfragen und Weiterempfehlungen. Tragen ist nicht nur entlastend und bereichernd in der Babyzeit, auch größere Kinder (und ihre Eltern) können davon profitieren. Also einfach weitersagen…